Ski Carousel Vintage Party

Die Menschen rund um das Lamajun

 

Es sind schon besondere Menschen, die seit Jahrtausenden die Region rund um Alta Badia bewohnen. Aus der Sprache der Räter (einem Hirtenvolk), das früher Teile Europas bewohnte, und aus dem Romanischen, entstand das heute gesprochene „Ladinisch“, die dritte Sprache der Südtiroler Bevölkerung. Nach wie vor halten sie an ihrer Sprache fest und das macht die Menschen so speziell. Sie bewahren ihr Heimatgefühl, sie bewahren ihre Identität. Die Südtiroler halten daran fest, an ihrer Sprache, an ihren Gewohnheiten, an ihren kulinarischen Spezialitäten. Ihr herzliches Gemüt machte sie über Jahre hinweg zu geselligen und freundlichen Gastgebern, zu denen man sich immer wieder hingezogen fühlt. Auch im Wandel der Zeit haben die Ladiner nicht auf ihre unverkennbare Art verzichtet und erfreuten sich stets an Feiern und Festen. Und wenn mal kein Fest in Aussicht ist, dann haben sie die Angewohnheit, ein Fest ins Leben zu rufen, so wie die „Ski Carousel Vintage Party“.

 

Das Retro-Fest in Alta Badia

 

Am 1. und 2. April vereinen sich alle Vorlieben der Einwohner von Alta Badia inmitten der Dolomiten – Vergangenes wieder aufleben zu lassen, Freunde zu treffen, ein Fest zu feiern und sich sportlich zu betätigen. Tauche ein in die Zeit des legendären Luis Trenker, der bereits damals eine Stilikone der Alpenregion Südtirols war. Zum Abschluss der Skisaison wird ein Fest am Berg und auch im Tal gefeiert.

 

Das Programm

 

Nostalgisch wird es bereits am Samstag, den 01.04. im Ort Alta Badia und selbstverständlich auch im La Majun, wenn es heißt, die alten Zeiten hochleben zu lassen. Mit einem  Retroskimaterial steht jeder im Zentrum der Aufmerksamkeit. So wird der Sonntag das absolute Highlight in jedem privaten Veranstaltungskalender. Denn mit dem ältesten Skilift bis zum Start des Vintage Skirennens zu fahren und den Kurs durch Bambusstöcke auf der La Para Piste zu bewältigen, das hat weit mehr Flair als jedes alpine Weltcuprennen. Zuseher sind selbstverständlich auch sehr gern gesehen. Im Anschluss an das Vintage Skirennen wird es in den Skihütten auf 2000 Meter Seehöhe eine Atmosphäre geben, die Seinesgleichen sucht und ganz dem Skifahren in den Fünfziger und Sechziger Jahren entspricht.

 

Traumpisten vor einer Traumkulisse

 

Das Skigebiet von Alta Badia bietet allerdings weit mehr als nur die La Para Piste. Ganze 500 km bestens präparierte Pisten stehen jedem Wintersportler zur Verfügung. Modernste Liftanlagen und traumhafte Abfahrten bei strahlendem Sonnenschein sind hier die natürlichste Sache der Welt. Auch im April, wo andernorts bereits die Krokosse aus den Böden sprießen, wird hier in den Dolomiten noch Ski gefahren.

 

Wie die Menschen im La Majun feiern

 

Auch im La Majun, das sich von einer neuen und modernen Seite zeigt, kehrt die gute alte Zeit zurück. Die Familien Rinna &  Mellauner mit ihrer Offenheit und Herzlichkeit wahren die Tradition, die von Innen kommt und genießen es, in ihrem Refugium das Urtümliche mit dem Modernen in Einklang zu bringen. Dies ist im ganzen Anwesen zu spüren, sei es bei der Begrüßung auf Ladinisch, sei es bei den kulinarischen Köstlichkeiten aus der Südtiroler Region, sei es bei der freundlichen Aura, die sich durch das gesamte Haus zieht. Auch sie feiern gerne Feste wie sie fallen und verwöhnen ihre Gäste, die den Weg zu den Drei Zinnen und den Türmen der Dolomiten nicht scheuen. Das Angebot für die Ski Carousel Vintage Party entspricht ebenfalls der guten alten Zeit, zwar nicht aus den Fünfzigern, aber immerhin!

 

Das passende Angebot dazu

 

Freitag, 31.03. bis Sonntag, 02.04.2017:

2 Übernachtungen mit vielfältigem Frühstück vom Buffet mit feinsten Naturprodukten, unsere exzellente Patisserie am Nachmittag, unseres „Agana“ La Majun’S Spa und 2 Tage Dolomitisuperskipass ab € 473,00 pro Person.

 

 

weiterlesen

Der Sommelier auf der Piste

Nach dem Efolg im Winter 2016, lädt Alta Badia auch im Winter 2017 zur initiative "Der Sommelier auf der Piste" ein. Nutzen auch Sie die außergewöhnliche Gelegenheit, während Ihres Skiurlaubes die besten Weine Südtirols kennen zu lernene.

Guides und Sommeliers werden Sie von Hütte auf einer Weinverkostung der etwas anderen Art begleiten.

16.02.2017 und 16.03.2017

 

Die Verkostungen werden in Kooperation mit der Sommeliervereinigung Südtirol und dem Konsortium Südtiroler Wein organisiert

weiterlesen

Italienische Küche in Alta Badia?

Die traditionelle Gastronomie von Alta Badia hat ihre Wurzeln in der Bauernküche unserer Vorfahren. Die Ernährung war damals recht einfach an verfügbaren Nahrungsmitteln, unkompliziert in der Zubereitung und sie war stark vom Alltagsleben (Feierlichkeiten, Notzeiten und sogar Aberglauben) geprägt. Der Mangel an Zutaten spornte die Hausfrauen an, mit den spärlichen Mitteln köstliche Speisen zuzubereiten, die auch heute noch zu den beliebtesten Spezialitäten der ladinischen Küche zählen. Dazu gehören  die Gerstensuppe, Turtres (mit Spinat oder Sauerkraut gefüllte und frittierte Teigtaschen), Schlutzkrapfen (mit Spinat gefüllte Ravioli) oder Furtaies (spiralförmige, frittierte Süßspeisen).

Turtres selber machen? Kein Problem...

 

Zutaten für ca. 10 Turtres, je nach Größe:

Das Originalrezept besteht aus einer Füllung mit Ricotta und Kartoffeln:

Der Teig:

170 g Roggenmehl

80 g Mehl

1 Ei, Salz

1 EL Öl

70 – 90 ml lauwarme Milch

 

Die Füllung:

1 EL Butter

30g Zwiebel - fein gehackt

250g Ricotta oder Topfen (Quark)

100g Kartoffeln - gekocht und fein geraspelt

1 EL Schnittlauch - fein geschnitten

 Pfeffer und Salz

Backfett

 

Der Teig:

Roggenmehl und Mehl vermischen. Öl, das Ei, die Milch und Salz zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Nun wickeln Sie den Teig in Klarsichtfolie und lassen ihn mindestens 30 Minuten ruhen.

Die Füllung:

Butter in einer Pfanne schmelzen lassen. Die feingehackte Zwiebel dünsten und abkühlen lassen.

Die Kartoffeln, den Topfen und den Schnittlauch hinzugeben - mit Salz und Pfeffer aus der Pfeffermühle abschmecken.

Die Turtres:

Mit einer Nudelmaschine den Teig dünn ausrollen und die Füllung häufchenweise mit etwas Abstand auf die Fläche verteilen.

Damit die Ränder der Turtres besser zusammenhaften und die Füllung nicht verloren geht, sollten Sie diese mit etwas Wasser befeuchten.

Legen Sie nun ein zweites, gleich großes Teigblatt über den Teig mit den Füllungen und stechen Sie runde Turtres aus. Drücken Sie fest auf die Ränder. 

Sobald das Backfett heiß genug ist, braten Sie die Turtres im Fett auf beiden Seiten (ca. 2-3 min.) an. Danach  lassen Se die fertigen Turtres auf einem Küchenpapier abtropfen. 

Backfett Temperatur: 180-200 Grad.

weiterlesen

Aktuelle Angebote

Zeit zum Skifahren? Genießen Sie Kurzurlaub im Schnee ab 3 Übernachtungen mit Dolomiti Superskipass!

weiterlesen >

PAUSCHALE 4 Übernachtungen für Ihren Gourmet Skiurlaub - Ab in den Schnee und rein in den Skiurlaub mit Dolomiti Superskipass!

weiterlesen >

Winterurlaub in den Dolomiten? Genießen Sie 4 oder 7 Übernachtungen im März schon ab 502,00 Euro pro Person!

weiterlesen >